Reinigung

Grundsätzlich können Sie erst mit der Reinigung beginnen, wenn der Bofun ausreichend abgekühlt ist. Vergewissern Sie sich dazu, z.B. mit Hilfe eines nassen Lappens. Prüfen Sie dieses am Besten an dem oberen Ring des Kochgestells. Achtung! Verbrennungsgefahr!

 

Keine Scheuermittel, Metallschwämme, scharfen Gegenstände, Messer oder ähnliches verwenden, um angetrocknete Essensreste vom Kochfeld zu entfernen, bzw. bei der Reinigung zu verwenden.

 

Entfernen Sie den Kochaufsatz in dem Sie ihn mit beiden Händen gleichzeitig nach oben ziehen. Diese können Sie im Geschirrspüler reinigen. Sie sollten das vom Hersteller des Geschirrspülers empfohlene Reinigungsmittel verwenden. Bei starker Verschmutzung empfiehlt sich eine vorherige Reinigung der Kochaufsätze. 

 

Reinigen Sie die Oberflächen der Deckplatte des Bofun's nach jeder Benutzung und in kaltem Zustand mit einem Lappen/Schwamm, Wasser und Spülmittel. Rückstände könnten sich sonst in die Oberfläche einbrennen und sind später eventuell schwerer zu entfernen. 

 

Achten Sie darauf, dass kein Schmutz und Spülwasser über den Lüftungsschlitz am Brennertopf ins Unterbaugehäuse gelangt. 

 

Der Brennertopf und die Düsen brauchen im Normalfall nicht gereinigt werden.

Vermeiden Sie auch stehende Wassertropfen. Reiben Sie die Oberfläche nach dem Reinigen mit einem trockenen Tuch ab.

Setzen Sie das gereinigte Kochgestell erst nach dem es komplett abgetrocknet ist wieder auf seine Position. Das Bewegen einiger Kochgefäße kann Metallspuren auf den Kochgestellen hinterlassen. Das ist unvermeidbar.

  

Sonderfall: Gargut schwappt über und fällt in den Brennertopf

Unterbrechen Sie sofort den Kochvorgang. Unterbrechen Sie die Gasversorgung am Bedienknopf. Auch die Zündflamme muss erloschen sein. Warten Sie eine ausreichende Zeit ab, bis die heißen Teile des Gaskochgerätes abgekühlt sind. Nutzen Sie zur Vermeidung von Verletzungen Schutzhandschuhe beim Entfernen der Speisereste. Da der Brennertopf sehr heiß wird während des Betriebs, werden diese Essensreste Einbrandspuren hinterlassen. Entfernen sie die Essensreste so gründlich wie möglich, aber die Einbrandspuren nur so gründlich wie nötig.

Sind auch Gasdüsen verschmutzt, dann können Sie diese vorsichtig, im abgekühlten Zustand, mit einem feuchten Lappen oder Zahnstocher reinigen. Die Düse muss zu 100% frei bleiben. Einbrandspuren am Bofun haben nur auf die Optik Einfluss, aber nicht auf die Leistung.

 

Haben Sie den Brennertopf und die Düsen gereinigt, dann testen Sie, ob alle Düsen die gleiche Leistung abgeben. Ist das nicht der Fall, dann müssen Sie die entsprechende Düse nochmal reinigen.

 

 

Schönheitspflege

Zur regelmäßigen Pflege können Sie in unserem Online-Shop den passenden Edelstahlreiniger bestellen.

 

Für unsere "Draußensteher"

Der Bofun (Gasbrenner) an sich ist wasserresitent. Bofun Cube oder Bofun Master (als Einbaumodell in Tisch oder Würfel) müssen vor Witterungseinflüssen dringend geschützt werden. Hierzu empfehlen wir unsere passenden Schutzhüllen

Diesekönnen Sie in unserem Online-Shop bestellen. Sollten Sie einen maßgefertigten Tisch bestellt haben, bieten wir Ihnen gerne auf Anfrage eine dazu passende Schutzhülle an.